SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Orientierungslauf > 2011 und davor > Rückblick BRL

Rückblick BRL


 

Dank an alle Helfer

Wieder einmal gehört eine Mammutverstaltung des Ski-Clubs Helsa im Orientierungslauf der Vergangenheit an. Es war -wie immer- ein enormer Kraftakt, einen Bundesranglistenlauf mit über 700 Läufer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten  Ausland einwandfrei im Gelände zwischen den Ortsteilen von Hess. Lichtenau (Friedrichsbrück, Föhren, Fürstenhagen und Hirschhagen) zu organisieren. Nachstehend ein kleiner und keineswegs vollständiger Überblick über die umfangreichen Arbeiten, die mit der traditionellen Veranstaltung verbunden waren:

  • spezielle Orientierungslaufkarte aufnehmen (4 Personen waren etwa 700 Stunden im Wald!)
  • eine besondere Orientierungslaufkarte mehrfarbig mit einem speziellen Computerprogramm zeichnen und drucken 
  • nachdem die Karte bereits fertig war, an über 70 Stellen im Wald die am 1.3.2010 durch Sturm Cynthia verursachten Schäden aufnehmen und in die Karte einzeichnen.
  • etwa 20 verschiedene Orientierungslaufstrecken mit über 70 Postenstandorten theoretisch konzipieren und im Gelände (bei 50 cm hohem Schnee im März) auf seine endgültige Festlegung prüfen
  • mit dem Forst, Waldeigentümern, Behörden über die abschließene Planung der Postenstandorte verhandeln (Wilddickichte und Naturschutzflächen bleiben zum Beispiel unberührt) 
  • eine Pressemappe erstellen und die Presse vor und während der Veransteltung mit Infos versorgen
  • über 700 Anmeldungen (spätere Um- und Nachmeldungen) computergerecht bearbeiten, Startlisten, Startgeldquittungen erstellen, am Wettkampftag computergestützt kontrollieren, ob die Läufer/innen die Postenstandorte auch tatsächlich in der richtigen Reihefolge angelaufen sind 
  • Startunterlagen an über 100 Vereine ausgeben, Startgeld kassieren 
  • Übernachtungen für 700 Teilnehmer organisieren (Hotels, Privatzimmer, Jugendherberge, Schulturnhallen) 
  • den Start im Wald für die Läufer/innen in 35 verschiedenen Kategorien organisieren 
  • Ziel (Zieleinlauf, Verpflegungsstände, WC`s auf- und abbbauen 
  • etwa 250 PKW`s auf spezíellen Parkplätzen einweisen 
  • am Wettkamptag 73 Postenstationen in den Wald bringen und wieder holen
  • Verpfleggunsstände auf- und abbauen, die Teilnehmer und Gäste mit Erfrischungsgetränken, Bratwurst, Kaffee/Kuchen (bei kleineren Verletzungen auch medizinisch) versorgen 
  •  Siegerehrung organisieren. 
     

Die Auflistung der Arbeiten ist sicher nicht vollständig. Aber eines steht fest:

Ohne die über 50 ehrenamtlichen Helfer wäre die Großveranstaltung nicht möglich gewesen. Aus der Sicht des Organisationsteams und des Vorstandes des Ski-Club Helsa:

Ein herzliches Dankeschön !

(von Paul Engel)

Neuigkeiten

Berichte

Skilift/Skischule

Skilift Betriebszeiten:

Mo - Fr: 14:30 - 17:00 Uhr

Sa - So: 10:00 - 17:00 Uhr

  • Kein Betrieb des Skilift
  • Keine Skischule am Samstag
  • Keine Skischule am Sonntag

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login