SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Orientierungslauf > 2011 und davor > Jahresabschluss 2007

Jahresabschluss 2007


 

Jahresabschlusstreffen der Orientierungsläufer

 

Die Orientierungsläufer des Ski-Club Helsa und des OSC Kassel haben sich in der vergangenen Saison häufig zu gemeinsamen Trainingsläufen getroffen und auch bei den Wettkämpfen in Nah und Fern meist zusammen (sogar in einem Zelt!) auf der Zielwiese aufgehalten. So lag es nahe, die Anregung der OLer des OSC Kassel aufzunehmen und sich zu einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier auf der Franzensbaude des Ski-Club Helsa zu treffen. (Oder wollten die OSC’er nur die neue Baude von innen sehen?)

 

Doch bevor es für die Ski-Club OL’er und ihre Gäste Grill-Bratwurst und Salatbuffet gab, hieß es: „OL geht auch im Dunklen“. Ausgerüstet mit Stirn- und Taschenlampe musste (gehend oder laufend) eine Runde mit Karte und Kompass um die Franzensbaude absolviert werden. Bojan Blumenstein vom OSC hatte statt der üblichen rot-weißen Posten weihnachtliche Leckereien „versteckt“.

 

Die OL’er sind nicht nur fantasievoll, was ungewöhnliche Varianten ihrer Sportart angeht: Elke Hausmann vom OSC präsentierte selbst gemachte, abwaschbare Bierdeckel mit lustigen OL-Karikaturen aus der Feder des OSC Vereinskameraden M. Steube mit OL-Kartenausschnitten nach Wunsch auf der Rückseite. Das hier abgebildete Motiv zeigt eine typische OL-Situation!




Anschließend führte Gerrit Rode vom SCH eine umfangreiche, unterhaltsame Fotoshow mit Musik über die OL-Saison 2007 vor, die von Andrea Metz und Gerrit zusammengestellt wurde. Fast alle Anwesenden erkannten sich auf dem Weg zum Posten, beim „Stempeln“, was heutzutage ja elektronisch per Chip erfolgt, beim Zieleinlauf oder auf den Gruppenfotos wieder. Dabei gab es auch einige skurile Fotos, z.B. ein Zielgelände mit Kühen, die durch die vielen grellbunt gekleideten OL’er sichtlich irritiert waren.




Zwei Etappen des 5-Tage-OL in Slowenien Ende Juli fanden nämlich auf einer Hochalm auf 1500 m Höhe statt. Oder das Wildschwein im Startbereich der Hessischen OL-Meisterschaften bei Wetzlar im September... (Es war zahm und wurde gerade zu einem Spaziergang ausgeführt!)

 

Auf den Fotos und auch beim abendlichen Treffen fiel auf, dass es in beiden Vereinen viele neue junge Mitglieder gibt, die mit Freude bei dieser schönen Natur-Sportart dabei sind und bereits recht erfolgreich waren. Dies ist sicherlich hauptsächlich auf Gerrit Rodes Engagement für eine Schüler/innen-Talentfördergruppe und die regelmäßigen Trainingsangebote der Vereine zurückzuführen. Auch Wolfgang Braun (SCH) und Gerd Heyser (OSC) betonten dies bei ihren Rückblicken auf das Wettkampfjahr 2007 und stellten die Erfolge der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt.




Es bleibt zu hoffen, dass die Begeisterung anhält und Ski-Club Helsa und OSC Kassel in einigen Jahren dann (wieder) Jugendliche in ihren Reihen zählen, die in der bundesweiten OL-Szene mithalten können. Und vielleicht organisieren sie dann später in unserer Region selbst OL-Wettkämpfe – möglichst ohne die Probleme, die ein Sturm wie „Kyrill“ im Jahr 2007 für OL’er nach sich zieht...




Aber das ist wohl noch ein Wunschtraum! Vorerst sind auch in der Saison 2008 neue, kleine und große Anfänger, die Spaß an Bewegung im Wald in Kombination mit „Denksport“ haben, wieder herzlich willkommen.

 

Uta Engel

Neuigkeiten

  • Arbeitseinsatz rund um die Franzensbaude am 22.06 um 09:30
  • Sommerfest auf der Franzens- baude am 23.06 um 15:00 (Kuchenbäcker gesucht)

Berichte

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login