SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Ski Alpin > Winter 2016/17 > Worldcup Grasski

Worldcup Grasski


Weltcup Finale Grasski in Kaprun mit Hessischem Debüt und Spitzenplatzierungen

Vom 8.-10.07.2016 fanden in Kaprun am Maiskogel Grasski Weltcups in den Disziplinen Super-G, Superkombination und Riesentorlauf statt. Mit Marcel Knapp vom SC Unterflockenbach und Luis Lohrmann vom Ski-Club  Helsa kamen gleich zwei der vier deutschen Starter aus Hessen. Es starteten insgesamt knapp 60 Athleten aus Tschechien, der Slowakei, Italien, Österreich, Schweiz, Schweden, Japan und Deutschland.

 



Am Freitag wurde der Super-G am Maiskogel gestartet, der als Weltcup und Juniorencup gewertet wurde. An diesem Tag fuhr Luis Lohrmann, der Teil des alpinen D-Kaders ist, sein erstes Weltcuprennen und gleichzeitig seinen ersten Super-G auf Grasski. Nach einem Sturz im freien Training mussten viele Teile seiner Grasski ersetzt werden. Mit den durch den Sturz leicht verzogenen Grasski fuhr Luis auf den 30. Platz und fuhr sich somit bereits bei seinem ersten Rennen seinen ersten Weltcuppunkt ein. Der Favorit Marcel Knapp, der von Verletzungen geplagt wurde, kehrte diese Saison stark zurück. Ihm gelang ein starker Lauf, mit dem er sich auf Platz 8 fuhr, was ihm wichtige Punkte in der Junioren- Weltcupwertung einbrachte. Das Rennen gewann der Schweizer Hueppi vor dem Italiener Edoardo Frau und dem Tscheche Jan Gardavsky.

 


Samstag stand die aus einem Lauf Super-G und einem Lauf Slalom bestehende Superkombination auf dem Programm. Marcel lag nach dem ersten Lauf auf dem 3. Rang, verlor jedoch im Slalom viel Zeit und wurde somit erneut Achter. Nicht mit Top-Material der Profis ausgestattet, brachte Luis beide Läufe sicher ins Ziel, wurde 27., was in Anbetracht nur weniger Trainingstage in der Hirschbergarena in Wickenrode bereits ein großer Erfolg für ihn war. Die 3 Besten des Vortags tauschten nur ihre Positionen, Frau gewann vor Gardavsky und Hueppi.

 

 


Sonntag wurde bei 34 Grad der Riesentorlauf der Herren und Damen gefahren. Bei seinem spektakulären Start landete Marcel Knapp so unglücklich, dass ein Element seiner Ski brach, weshalb er nach wenigen Toren das Rennen beenden musste. Ebenfalls schied der für den WSV startende Benjamin Bennett durch einen Sturz aus. Somit mussten die zwei jüngsten Deutschen, Jonas Koehler von Skiverband Rheinland und Luis Lohrmann die deutsche Flagge hoch halten. Jonas fuhr auf einen guten 23. Platz und Luis brachte erneut beide Läufe sicher ins Ziel, landete auf dem 31. Platz und fuhr sich dabei gute 69,21 Fis-Punkte ein. Möglicherweise wird nächstes Jahr die Grasski-WM in Kaprun ausgerichtet, was die Athleten sehr freuen würde, da dieser Hang perfekt für Grasski Rennen geeignet ist.

Die permanente Grasski Rennstrecke in Kaprun am Maiskogel und die dort vorhandene Infrastruktur bieten perfekte Bedingungen und der Skiclub Kaprun organisierte an allen 3 Tagen tolle und spektakuläre Rennen. Wie auch der Veranstalter treffend sagte, ist Kaprun das Kitzbühl des Sommers für die Grasski Rennläufer.

 


Wer sich mal ein Bild der Rennen machen möchte, kann die Reportagen der beiden Fernsehsender ServusTV und RTS unter folgenden links anschauen und sich ärgern, nicht dabei gewesen zu sein !

 


http://www.rts-salzburg.at/clips/fis-grasski-weltcupfinale-kaprun/
http://www.servustv.com/at/Medien/Servus-Krone424

Wer so lange nicht warten möchte, kann am 10. und 11. September in der Hirschbergarena in  Wickenrode wieder spannende und spektakuläre nationale Rennen sehen.
 
Bericht: L. Lohrmann
Bilder: K. Krückel / U.Lohrmann

Neuigkeiten

Berichte

Skilift/Skischule

Skilift Betriebszeiten:

Mo - Fr: 14:30 - 17:00 Uhr

Sa - So: 10:00 - 17:00 Uhr

  • Kein Betrieb des Skilift
  • Keine Skischule am Samstag
  • Keine Skischule am Sonntag

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login