Skifreizeit 2020


Skifreizeit mit dem Ski-Club Helsa vom 05.01.-12.01.2020


Wie gehabt starteten wir pünktlich um 7.00 Uhr vom Bahnhof Helsa. Wir waren insgesamt 34 Leute im Alter von 7 bis 70 Jahre. Dadurch, dass wir an einem Sonntag fuhren und das Wetter passte, kamen wir dank unserem Busfahrer Werner von Fröhlich Reisen nachmittags in Schönleiten an.
 

Im Skiverleih wurden sogleich die letzen Ski und Skischuhe ausgeliehen, bevor wir uns zu Fuß auf den Weg zum Feriengut Grubhof machten. Das Gepäck wurde abgeholt und einige Kinder fuhren freudig im Anhänger des Traktors mit.

Nachdem wir ausgepackt hatten, gab es um 18.00 Uhr leckeres Abendessen. Der Speisesaal war renoviert worden und ansprechend neu möbiliert, so dass wir uns gleich sehr wohlfühlten.

Am nächsten Morgen ging es bei strahlendem Sonnenschein auf die Piste. Zu Beginn wurden die Gruppeneinteilungen vorgenommen. Manfred B., Manfred S., Danni übernahmen verschiedene Kinder und Erwachsene, Luisa und Maike, die im letzten Jahr erfolgreich ihre Skilehrerlizenz erworben hatten, übernahmen die Jugendlichen in 2 Skigruppen. Dies hat wunderbar gepasst, so dass jeder am Vormittag im Skikurs seine Fähigkeiten verbessern konnte. Zum Mittagessen trafen wir uns immer auf einer Hütte zur gemeinsamen Pause. An manchen Tagen konnten wir auch draußen in der Sonne essen und das schöne Wetter genießen. Nachmittags war „freies Fahren“ angesagt, wo sich dann auch kleine Gruppen zusammengefunden haben. Danach ging es talwärts, meist noch auf einen Absacker in die Rachkuchl.

Im Grubhof saßen manche dann noch gemütlich beisammen, andere plauderten oder ruhten sich in der Sauna. Nach dem Abendessen wurde weiter geschnuddelt, gewürfelt und auch Zirbenschnaps getrunken. Die Kinder nutzen die Turnhalle, um Fußball zu spielen bevor sie sich zu den Jugendlichen in den Fernsehraum gesellten. Das traditionelle „Mörderspiel“ war die Woche über wieder sehr spaßig und der letzte Mörder konnte nicht entlarvt werden, sondern musste sich stellen.

Der Goas-Stall in Hinterglemm wurde in diesem Jahr zweimal besucht und die jüngere Generation kam an dem Abschlussabend auf ihre Kosten, weil DJ Ötzi dort für Stimmung gesorgt hat, was wohl sehr lohnenswert gewesen ist.

In diesem Jahr blieben alle gesund und munter, so dass wir am Sonntag, den 12.01.2020 am frühen Abend erholt in Helsa ankamen.

Fazit: Es war genau wie im letzten Jahr ein toller Urlaub mit netten Leuten. Mein Sohn Moritz, meine Nichte Ronja und ich haben uns pudelwohl gefühlt und kommen gerne wieder mit.

Vielen herzlichen Dank an Manfred Schröder für die perfekte Oranisation und an alle anderen, die dazu beigetragen haben, dass der Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Anja

Die Skigruppe aus 2020 vor der Unterkunft (auch zum Download, 2,7Mb)