SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Radfahren > 2011 > 2. MTB/Geocaching Tour 08.05.2011

2. MTB/Geocaching Tour 08.05.2011


Am 07.05. startete unsere 2. Mountainbike- und Geocaching-Tour für Kids mit Zeltlager an der Franzensbaude. Um 14:00 Uhr haben sich die Teilnehmer an der Franzensbaude eingefunden. Es wurden sogleich die neuen Trikots, die zum Glück am Donnerstag eingetroffen waren, eingeweiht ! Wir haben dann ersteinmal die Zelte aufgeschlagen und nach getaner Arbeit in der wunderschönen Sonne unseren Kaffee getrunken (die Erwachsenen) und eine kleine Stärkung in Form von Keksen eingenommen.
 
 
....... die Mannschaft beim Start an der Skihütte
 
So gegen 15:00 Uhr ging es dann auf die Route in Richtung Bilstein. Wir hatten 10 Geocaches am Wegesrand ausgesucht, die wir heben wollten. Der Weg führte uns von der Skihütte über einen Trail mit Bachdurchquerung nach Ringenkuhl und von dort aus vorbei am Reiterhof Hirschberg zum Pfaffenberg. Dort kreuzten wir die Bundesstrasse und fuhren an Gut Gießenhagen vorbei immer bergan zum Bilsteinparkplatz. Nach erfolgreicher Cache-Suche am Wasserhäuschen oberhalb von Gut Giesenhagen wurde das GPS-Gerät mit neuen Koordinaten gefüttert und dem nächsten Schatzsucher übergeben. Leider konnten wir den zweiten "Schatz" auf der Strecke oberhalb vom Steinbergsee nicht finden ! So führte uns der Weg über die Dreierhütte, an der wir wieder erfolgreich waren, zum Stöckchenborn. Auch hier hatten die Kinder schnell den "Schatz" gehoben und uns in die Liste der stolzen Finder eingetragen.
 
....... so sehen erfolgreiche Schatzsucher aus
 
Stöckchenborn
 
Nun ging es weiter bergab, bis wir rechts in den Verbindungstrail zum Vielarmigen Wegweiser einbogen. Das Wurzelwerk des Trails war trotz der teils heftigen Steigung von allen Kids schnell überwunden, und am Vielarmigen Wegweiser führte uns das GPS-Gerät ebenfalls erfolgreich zum dort versteckten "Schatz".
 
...... am Vielarmigen Wegweiser
 
Nach kurzer Verschnauf- und Trinkpause ging es weiter auf dem Trail hoch zum Bilstein. Dort oben angekommen hoben wir den Cache am Fuße des Turmes und genossen die Sonne und die herrliche Aussicht hinunter ins Tal. Den Kindern war es nicht zu viel, noch die "paar" Stufen auf den Turm zu erklimmen.
 
...... so läßt es sich aushalten !
 
Auf dem Rückweg wurde unterhalb der Dreierhütte in Richtung Schwarzenberg noch einen Cache links des Weges gehoben, der es uns aufgrund seiner versteckten Lage nicht leicht machte ! Doch Florian konnte hier seine im OL erworbenen Geländekenntnisse voll ausspielen..... und zur Überaschung war es auch noch ein "großer" Cache mit vielfältigem Inhalt.
 
uiiii, diesmal eine große Dose voller "Schätze"
 
Unsere Tour führte uns weiter bergab bis zum Verbindungstrail rechts zum Bilsteinparkplatz. Am dort stehenden knorrigen Baum gab es auch noch etwas zu finden. Über den Parkplatz weiter in Richtung unterer Steinbergsee und dann nach ca. 600 Metern links in den Trail hinab zum Zinkbaum, nicht ohne den am Eingang zu diesem Trail liegenden Cache noch zu heben. Wir waren froh, dass der Trail so trocken war, denn hier lassen es die Kids schon richtig krachen...... doch diesmal gab es für die Hintermänner nur Staub in Mund und Nase.....
 
...... am Zinkbaum
 
Vom Zinkbaum aus ging es hinunter zum unteren Parkplatz am Pfaffenberg, wo der letzte Schatz dieser Tour gehoben wurde. Zurück zum Basislager ging es wie auf dem Hinweg über Ringenkuhl. Der Tacho zeigte am Ende der Tour knapp 16 km an.
An der Hütte angekommen, spielten die Kids noch ein wenig Fußball und tobten sich noch weiter aus. Die Betreuer kümmerten sich ums Feuer, um darauf dann die Würstchen zu grillen und die hungrigen Mägen zu stillen ! Wir genossen noch die untergehende Sonne auf der neuen Terasse. 
 
.... mit den leckeren gegrillten Würstchen werden die Reserven wieder aufgefüllt
 
Bei Einbruch der Dunkelheit steckten wir die Fackeln an, die wie im letzten Jahr zusammen mit dem Lagerfeuer durch Ihren Lichtschein zu einer gemütliche Stimmung beitrugen. Bettgehzeit war so gegen 23:00 Uhr und eine knappe Stunde später war es dann auch ruhig in den Zelten. Nach einer Gott sei dank recht milden, aber ziemlich windigen Nacht, war selbige dann Sonntagmorgen um 7:00 Uhr zu Ende. Die ersten verschlafenen Gesichter lugten aus den Zelten und eine Stunde später gab es ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen. Einige Kinder hatten sogar an den Muttertag gedacht und Ihre Mamas gleich vor Ort beschenkt.
 
Frühstück in der aufgehenden Sonne
 
Im Anschluß gab es noch einiges zu tun, die Zelte mussten geräumt und abgebaut werden. Wie geplant konnten die Kids um 10:00 Uhr abgeholt werden. Es hat allen großen Spaß gemacht, und wir werden an dieser Veranstaltung auch in den kommenden Jahren festhalten ! Das wunderschöne Wetter hat natürlich auch wieder zum großen Teil zum guten Gelingen beigetragen.
 
.... tschüß, bis zum nächsten Jahr !
 
Ich möchte mich ganz ausdrücklich bei den Helfern Melanie, Peter und Ilona, Martin, Aurel, Knut und Heike bedanken, ohne deren Hilfe diese Veranstaltung nicht möglich wäre !!!
 
 
08.05.11
Ulf Lohrmann
Jugendwart
 
 

Neuigkeiten

Berichte

Skilift/Skischule

Skilift Betriebszeiten:

Mo - Fr: 14:30 - 17:00 Uhr

Sa - So: 10:00 - 17:00 Uhr

  • Kein Betrieb des Skilift
  • Keine Skischule am Samstag
  • Keine Skischule am Sonntag

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login