SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Orientierungslauf > DM Mittel Hillentrup

DM Mittel Hillentrup


Deutsche Meisterschaften Mitteldistanz in Hillentrup

Am Samstag 8.9.2018 fanden in Hillentrup bei Lemgo die Deutschen Meisterschaften in der Mitteldistanz und am nächsten Tag ein Bundesranglistenlauf statt. Drei Vereine aus Ostwestfalen/ Lippe hatten die Orientierungsläufer auf den Waldsportplatz des kleinen Örtchens Hillentrup eingeladen, um in dem gut belaufbaren, offenen, aber zum Teil auch steilen Wald die Deutschen Meister zu suchen. Ab 12.00 Uhr begaben sich auch 12 Läuferinnen und Läufer unseres Vereins auf die Bahnen.


Den ersten Erfolg verzeichnete Johan. Ihm gelang ein Superlauf: Johan stempelte seine 10 Kontrollposten fehlerfrei und er kam nach 15:37 min ins Ziel. Das bedeutete Platz 1 in der H12 mit deutlichem Vorsprung vor den nächsten Läufern.

In der H45 zeigte sich, dass Gerrit und Martin gut in Form sind. Gerrit lief eine deutliche Führung heraus, die lange Zeit Bestand hatte. Er musste sich am Ende nur Thilo Pompe aus Dresden geschlagen geben und ist somit der amtierende Vizemeister in der H45.


Martin kam auch gut über die Bahn und abends wusste er immer noch nicht richtig, ob er sich in dem stark besetzen Feld über seinen siebten Platz freuen oder über die sechs Sekunden ärgern sollte, um die er einen Ehrungsrang verpasst hatte.

Als Inga ins Ziel eingelaufen ist, wäre sie fast nochmal die Sichtstrecke der Elitebahn, die kurz vor dem Ziel abzweigte, reingelaufen. Das hat sie zwar ein paar Sekunden gekostet, es änderte aber nichts an ihrem tollen 4. Platz. Inga haderte nur ein bisschen mit ihrem 2-Minuten-Fehler kurz vor dem Schlussposten, denn ohne diesen Fehler hätte es auch mehr wie Platz 4 werden können.

Alle anderen waren weitgehend mit ihren Läufen zufrieden, hatten auf jeden Fall Spaß im Wald und erreichten Platzierungen im vorderen bis hinteren Mittelfeld.

 


Bevor es abends zur Siegerehrung in die Mensa der Uni Lemgo ging, kühlten sich einige noch im benachbarten Freibad ab, liefen bei der Sprint-Demo-Staffel des Nationalkaders rund um das Massenquartier mit oder schauten dabei zu und feuerten die Läufer an.

Am Sonntag folgte dann noch ein Bundesranglistenlauf über die Langdistanz. Das Laufgebiet war die erweiterte Karte vom Vortag und hatte noch mehr Höhenmeter zu bieten. So musste Charly in der H65 über 5,2 km und 190 Höhenmeter, Leon in der Herrenelite über 13,9 km und 545 Höhenmeter.

Das beste Ergebnis des BRL erreichte Inga. Sie gewann ihren Lauf in der D40.

Hier sind die Ergebnisse aus Vereinssicht:

DM-Mittel:

Johan: Platz 1/ H12
Louisa: Platz 17/ D14
Valentin: Platz 25/ H18
Leon: Platz 24/ HE
Inga: Platz 4/ D40
Sylvia: Platz 4/ DirKL
Gerrit: Platz 2/ H45
Martin: Platz 7/ H45
Brigitte: Platz 13/ D50
Peter: Platz 25/ H50
Helga: Platz 18/ D55
Charly: Platz 11/ H65

BRL-Lang:
Johan: Platz 5/ H12
Louisa: Platz 16/ D14
Leon: Platz 17/ HE
Inga: Platz 1/ D40
Gerrit: Platz 5/ H45
Martin: Platz 19/ H45
Brigitte: Platz 17/ D50
Peter: Platz 28/ H50
Helga: Platz 18/ D55
Charly: Platz 13/ H65

 

weiter zu:

Neuigkeiten

Berichte

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login