SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Orientierungslauf > Altenau

Altenau


Teamwochenende in Altenau

Am 14./ 15. September 2019 waren über 200 Staffeln angereist, um am Samstag bei schönstem Frühherbstwetter die deutschen Staffelmeister zu ermitteln. Am Sonntag folgten die Bestenkämpfe im Mannschafts-OL.


 
Das Teamwochenende in Altenau im Harz startete für die früh angereisten Sprintfans bereits am Freitagnachmittag mit einem Parktoursprint. Vom Start oben auf dem Glockenberg führten die Bahnen mit vielen Höhenmetern durch ein Wald- und Wiesengelände, zurück ins Wohngebiet und endeten im Garten des Kurgastzentrums. Da es kurz vor dem Wettkampfbeginn nochmal geregnet hatte, war das Ganze eine rutschige Angelegenheit und gute Geländeschuhe waren von Vorteil.

Unsere besten Sprinter waren Caro mit Platz 2 (D45) und Louisa mit Platz 3 (D14).
Vom Massenquartier in Clausthal-Zellerfeld ging es am Samstagmittag zum WKZ am „Alten Flugplatz“ in Altenau. Pünktlich um 12.00 Uhr wurden die Startläufer unter großem Jubel auf die Strecke geschickt. Der Wald war zwar größtenteils gut einsehbar, aber meist schlecht belaufbar und ruppig, da es viel Unterbewuchs  gab und Gras, Brombeeren und Heidelbeersträucher die vielen kleinen Löcher im Boden verdeckten. Da das WKZ oben auf dem Berg lag, wurden wir zunächst in die harztypischen Steilhänge und ins Tal geschickt, bevor wir uns wieder zum Läuferwechsel nach oben kämpfen mussten. Durch die vielen borkenkäferbedingten Forstarbeiten mussten die Kartenaufnehmer des MTK Bad Harzburg die Karte bis kurz vor dem Kartendruck noch mehrmals aktualisieren, damit alle Kahlschläge in der Karte eingearbeitet waren.

Unser bestes Team war erwartungsgemäß die Staffel Rahmen/ lang. Zwar gelang Valentin, Leon und Robin, ein Freund von IHW Alex Berlin, die Titelverteidigung nicht, aber auch Platz 2 kann sich sehen lassen.

Die Damenstaffel D105 T mit Inga, Caro und Brigitte belegte den 5. Platz. Dabei lief Caro mit 42:53 min die schnellste Einzelstrecke in dieser Altersklasse.


Am Sonntag starteten ab 10.00 Uhr die ersten Teams zum Mannschafts-OL. Hier galt es die Orientierungsfähigkeit und Kondition der Teammitglieder richtig einzuschätzen und die Wahlposten

richtig aufzuteilen.


Diese Aufgaben bewältigten unsere „jungen Wilden“  wieder am besten. Mit einem deutlichen Vorsprung von 11,26 Minuten, gewannen sie die Rahmen/ lang deutlich.


Die Herrenstaffel H145 T mit Martin, Gerrit und Peter N. lief auf Platz 5, eine Platzierung, die schon seit Jahren nicht mehr vom Herrenteam erreicht werden konnte. Sichtlich zufrieden wurde aber hinterher trotzdem diskutiert, ob die Aufteilung noch etwas geschickter möglich gewesen wäre. Das vereinsinterne Duell zwischen H145T und Rahmen/ lang, die auf der gleichen Bahn liefen, gewannen Robin, Valentin und Leon.


Das Damenteam konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr antreten.

Da wir dieses Jahr keine eigene Jugendstaffel hatten, ist Louisa beide Wettkämpfe mit Freunden vom OL-Team Lippe gelaufen. Sie belegten Plätze im Mittelfeld.

Hier die Ergebnisse aus Vereinssicht:

DPT-Sprint in Altenau:
Louisa: Platz 3/ D14
Caro: Platz 2/ D45
Brigitte: Platz 16/ D45
Leon: Platz 9/ H19-

Deutsche Meisterschaft im Staffel-OL:
D105T mit Inga, Caro, Brigitte: Platz 5
H145T mit Martin, Gerrit, Peter N.: Platz 8
Rahmen/ lang mit Robin, Valentin, Leon: Platz 2
H14 mit Tamino, Hugo, Louisa/ OL-Team Lippe: Platz 11

Deutsche Bestenkämpfe im Mannschafts-OL:
H145T mit Martin, Gerrit, Peter N.: Platz 5
Rahmen/ lang mit Robin, Valentin, Leon: Platz 1
H14 mit Tamino, Hugo, Louisa/ OL-Team Lippe: Platz 7


Neuigkeiten

Berichte

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login