SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > 2015 > Winterwoche 06/2015

Winterwoche 06/2015


Eine arbeitsreiche – veranstaltungsreiche - Woche  beim Ski-Club Helsa

Anfang der Woche:
Der Skilift ist jeden Tag in Betrieb, die Liftdienstler sind jeden Tag im Einsatz.
Erst wenige, später einige Skifahrer mehr am Skilift. Schade, die Bedingungen sind so gut!! Ob die Kinder nur alle am Smartfone sitzen und Datteln??? Oder haben die keine Lust??

Dienstag 3.Februar: Benjamin Schröder fällt ein, dass das jährliche Schlittenrennen (Bezirksmeisterschaften!) am Freitag durchgeführt werden sollte.

Mittwoch 4. Februar: Über soziale Medien wird eine Mannschaft zusammengestellt, die sich um die Organisation der Schlittenmeisterschaften kümmert. (Starter, Ziel, Zeit messen, Zeiten ausrechnen, Urkunden schreiben) Ca. 40 Meldungen und Nachrichten gehen über das Internet (Whats....), die Mannschaft steht, es wird nun noch die HNA über die Schlittenmeisterschaften informiert.

Um 9:00 Uhr sind die Grundschüler aus der Schäferlandschule Helsa zum Ski- und Rodeltag an den Skihang vom SC Helsa eingeladen.


9:30 Uhr, Schock, der Skilift versagt seinen Dienst. Alle schauen bekleckert ! Was tun?? Es wird geschraubt, gesucht, getestet bis sich ein Schalt-Relais als Urheber des Problems herausstellt. Es wird provisorisch wieder in Gang gesetzt = ein Schlag mit dem Schraubenzieher überzeugt das Relais wieder zu schalten – Die Idee dazu kam von einem weiblichen Ski-Club Mitglied. Der Lift läuft – alles atmet auf.
Ca. 100 Schüler sind mit ihren Lehrern und z.T. mit den Eltern am Skihang erschienen. Es wird gerodelt, unter Anleitung Ski gefahren, der Lift wird benutzt, die Skilehrer des Ski-Clubs sind dabei und lehren das Skifahren. Gute Stimmung am Lift !
Ein HNA Reporter ist am Skihang und macht Fotos, ein Bericht entsteht und erscheint am nächsten Tag im Regionalteil der HNA.

 
Ein zweiter Reporter berichtet im Sportteil über die Aktivitäten des Vereins. Die Skihütte ist offen: es stehen warme Getränke für die Kinder bereit. Das Hüttenteam hat alles vorbereitet. Um 12:00 Uhr sind die Kinder auf dem Heimweg, die Helfermannschaft trinkt den übrigen Saft und Kinderpunsch und freut sich über den Tag.
(Überraschung: Goldfund an der Franzensbaude – ein Helfer hat seine Zahnkrone verloren!!)

Nachmittags: Mit dem Motorschlitten und dem Spurgerät werden die ersten vier Kilometer der Loipe am Hirschberg angelegt. Nach 100 m. Fußweg kann man auf den Wiesen flachweg und eben auf die Loipe zu den Löffelwiesen gelangen.

 

Abends: Das Bild mit den Pokalen für die Sieger der Schlittenmeisterschaften geht über die Medien.

Früher Abend:
Vorbereitungssitzung zu den Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf im Mai 2015. Das Team für den Start der  Meisterschaften bespricht die zu planenden Aktivitäten.

Abends: Vorstandssitzung des Ski-Clubs. Vorgespräche zu dem Veranstaltungswochenende. Planung der Veranstaltungen im Schnee.

Donnerstag 5. Februar: Unser Motorschlittenwart walzt schon mal den Schlittenhang für die Rodelmeisterschaft, natürlich auch den Skihang, denn der Liftbetrieb soll ja weitergehen. Nachmittag: Der Liftbetrieb läuft am Nachmittag mit gutem Besuch durch die vielen Gäste.

Später Nachmittag: Die Orientierungslauftrainerin des Ski-Club Helsa trifft sich um 17:00 Uhr mit den OL-Jugendlichen und trainiert in Kaufungen auf der neuen Sprint-OL Karte. Die Jugendlichen prüfen die Karte, testen die Bahnen für den Sprint ( und DM) am 29. Mai 2015.

Freitag 6. Februar: Das Organisationsteam für die Schlittenmeisterschaften bereitet sich auf den Nachmittag vor. Natürlich ist die Gruppe der Helfer am Skilift und befördert die Skifahrer nach oben. Fünfunddreißig Schlittenfahrer melden sich zu den Schlittenmeisterschaften an. Das Team startet den Wettkampf. Die Kinder und die Erwachsenen sind mit Begeisterung dabei. Die Helfer im Büro (Franzensbaude) erstellen die Auswertung.  Die Siegerehrung wir durchgeführt.

 


Die Pokale finden ihre neuen Besitzer. Die Kinder strahlen und die alten Kämpfer (73 Jahre) ebenso!
Ein Filmteam des HR-Fernsehens ist am Hang und filmt die Schlittenfahrer. Am Abend ist das der Aufmacher in der Hessenschau. Tolle Bilder! Man kann sich diese noch im Archiv des HR ansehen.
Am Abend stehen die Ergebnisse der Schlittenmeisterschaften auf der Internetseite des Ski-Clubs unter www.skiclub-helsa.de
Das Hüttenteam war den ganzen Tag im Einsatz und hat alle mit Speisen und Getränken versorgt.

   

Am Abend: Die große Organisationsstartsitzung für die Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf (Mai 2015) findet statt. 20 Teamleiter und Organisatoren treffen sich in Nieste beim OSC-Kassel und sprechen die Organisation der Arbeitsgruppen ab. Die nächsten Teamleitersitzungen werden verabredet. Die Materialbeschaffungsrunde, OL-Strecken, Unterkunft, Verträge, Werbung, Sponsoren, Helfer, alles Themen die noch erweitert und vertieft werden müssen.

Samstag den 7. Februar: Der Skilift ist ab 10:00 Uhr in Betrieb, die ersten Skiläufer und Schlittenfahrer kommen an den Skihang.

  


Der TÜV kommt an den Skihang und überprüft die Anlage auf Herz und Nieren. Tests alle bestanden. TÜV-Plakette für den Lift wird vergeben. (Relais ist neu gelötet und arbeitet korrekt.)

Mittags: Die Loipe am Hirschberg wird verlängert bis nach Friedrichsbrück. Ideale Bedingungen!
Es stehen nun genau einmal 4 und insgesamt 8 km Loipe zur Verfügung. Trotz Karneval im „Könich“ sind viele Skiläufer am Skihang. Die Skihütte wird wieder von den Gästen besucht. Selbst gebackener Kuchen und natürlich Kaffee und andere Getränke stehen bereit und werden vom rührigen Hüttenteam angeboten.

Sonntag 8. Februar: Der Skilift wird eingeschaltet. Die Ski-Gäste kommen.  Das Skilehrerteam ist am Skihang. Die Kinder melden sich zur Skischule an. Zwanzig Kinder werden mit der Erfahrung der Skilehrer eineinhalb Stunden im Skifahren unterrichtet. Große Begeisterung.
Die Kinder sind zufrieden, das Lehrteam ist zufrieden. Heute ist Massenbetrieb. Der Lift ist voll. Das Hüttenteam hat alle Hände voll zu tun.

Die ganze Mannschaft trinkt am Abend ein Abschlussgetränk. Der Vorsitzende Manfred Schröder ist zufrieden und die vielen Helfer ebenfalls.


Eine harte Woche ist von den Beteiligten gemeistert worden und geht mit den vielen Aktivitäten in die Erinnerung ein.

 

 

Neuigkeiten

Berichte

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login