SKI-CLUB HELSA 1953 e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > 2015 > Herbstwanderung 2015

Herbstwanderung 2015


Rückblick: 17 Wandersleute folgten ehemaligen Grenzverläufen

Was hatten wir doch für ein Glück, die gesamte Woche vor unserer Tour ein Wetter zum Weglaufen und am Montag danach, das gleiche Spiel. Nur am Sonntag, dem Tag unserer Rundwanderung auf dem P 12, blieb es trocken. Es war nun nicht gerade Kaiserwetter, aber ein sehr stimmungsvoller, leicht neblig trüber, teilweise mystischer Herbsttag.

 

 

 


Schon bei unserer Anreise nach Altenburschla traten die an der Strecke gelegenen kleinen Orte aus den Nebeln hervor und boten so einen verträumten Anblick.

 

 

 

 
Nachdem wir die ersten 100 Höhenmeter von insgesamt 200 erklommen hatten, schweiften unsere Blicke über das Werratal auf die gegenüberliegenden, sich nacheinander aufreihenden, Horizonte. „Was für eine herrliche Landschaft“ waren die Worte, die man immer wieder hörte. Wir erreichten die „Agentenschleuse“ oder auch als „Stasi-Tunnel“ bekannte Stelle an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, aus der ein hier namentlich nicht benannter „Inspekteur“ die Wanderer freundlich grüßte (siehe Foto).

 

 

 

 

 
Gestärkt nach einer kurzen Rast kamen wir an den Aussichtspunkt „Kimms Ruh“. Im Gipfelbuch verewigten wir uns mit Worten des Schweizer Dichters Johann Gaudenz von Salis-Seewis (1762-1834) „Bunt sind schon die Wälder...“. Und bunt waren sie tatsächlich, die herrlichen Laubmischwälder, die unser Weg durchzog.

 

 

 

 

 

Plötzlich tauchten sie auf, klein und unscheinbar standen sie im Wald, die Grenzsteine mit dem Mainzer Rad. Markierten diese doch den historischen Grenzverlauf des Kurfürstentums Mainz, dem das südliche Eichsfeld bis 1803 unterstellt war.

 

 

 
Der Rückweg führte uns auf etwas breiteren Wegen geschwind ins Tal zurück - und das war auch gut so - denn in der Gemeindeschänke erwartete uns leckere Kartoffelsuppe und würziges Lammgulasch.

 

 


Text: Harald Halpape | Fotos: Dietmar Härtel

 

Einladung


Einladung zur Herbstwanderung am Sonntag, den 18. Oktober 2015

Liebe Wanderfreunde, noch habe ich die Bilder unserer Frühjahrswanderung vor Augen – ein Fluss der sich durchs herrliche Tal schlängelt, üppig blühende Obstbäume, sanfte grüne Hügel, die in einen frisch begrünten Wald münden, Rückblicke auf geborgene Orte und wehrhafte Burgen – und heute darf ich schon wieder zur Herbstwanderung einladen.

Wir treffen uns am 18. Oktober, um 09:30 Uhr am Gemeindezentrum in Helsa. In Fahrgemeinschaften geht’s weiter nach Wanfried-Altenburschla. „Am Anger“, in der Ortmitte gelegen, ist der Ausgangs- und Endpunkt unserer Rundwanderung über die Mainzer Köpfe. Die Streckenlänge unserer Tour beträgt ca. 9,5 km und ist eine tolle Mischung aus Natur- und kulturhistorischen Elementen. Abwechslungsreicher Wald und offene Feldflur mit herrlichen Ausblicken, dazu ein bisschen Grenzgeschichte mit Agententunnel und Plattenweg sowie Hinweise auf die frühere Zugehörigkeit der Region zum Erzbistum Mainz findet man in Form von Grenzsteinen mit dem Mainzer Rad.

Den erholsamen und gemütlichen Teil des Tages verbringen wir abschließend bei einem Einkehrschwung in der Dorfschänke.

Anmeldungen bitte an:
Mail: tourenwart-skiclub@t-online.de

Tel.: 05605-6755
Euer Tourenwart Harald

Neuigkeiten

  • Arbeitseinsatz rund um die Franzensbaude am 22.06 um 09:30
  • Sommerfest auf der Franzens- baude am 23.06 um 15:00 (Kuchenbäcker gesucht)

Berichte

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login